Sie sind hier:> Startseite > Biedermeierkommode

Biedermeierkommode

Mahagoni furniert, Schellack poliert, teilweise blattvergoldet

Biedermeierkommode Die Kommode ist mit der traditionellen Methode der Schellackpolitur restauriert worden. Angefangen wurde mit der Beseitigung der Holz- und Furnierschäden.

Anschließend wurde in mehreren Arbeitsgängen mit Bimsmehl und Alkohol gefüllt, d.h. die Poren wurden geschlossen. Nach mehrmaligem grundieren mit Schellack wurde dann Schicht für Schicht bis zum gewünschten Ergebnis poliert. Schellachpolieren auf der Nostalga Das Mahagonifurnier der Kommode kommt dadurch wieder sehr schön zum Vorschein.

Die Durchführung der Schellackpolitur an diesem Möbel haben wir auf der Nostalga 2006 gezeigt.

Furnierte Säulen

Deteil der restaurierten Kommode Von der Kommode fehlten die original Säulen, eine gute Gelegenheit die Herstellung furnierter Säulen auszuprobieren. Wir haben vorher noch niemals solche Säulen, wie sie im Biedermeier an hochwertigen Möbeln üblich waren, hergestellt. Von dem guten Ergebnis waren wir selber etwas überrascht. Einzelteile der Säule Die Methode dazu war in einem alten Schreinerbuch beschrieben.

Das Pyramidenmahagoni ist mit Knochenleim auf die konischen Säulen geleimt und die Basen und Kapitelle sind mit Blattgold belegt worden.

Leer d. 8ten December 1842

Signatur unter der Platte Unter der Platte ist ein langer unleserlicher Text geschrieben. Nur die Angabe (Leer d. 8ten December 1842). ist für uns zu lesen.

Vielleicht kann ja ein freundlicher Leser uns den Text entziffern. Über eine Mail würden wir uns sehr freuen.

Diese Kommode können Sie in unserm Shop erweben!